Kurse

Angefangen von den Säuglingsschwimmkursen bis hin zu den Kursen zur Schwimmerlernung und den Kursen für die Deutschen Jugendschwimmabzeichen für die älteren Kinder finden Sie auch als Erwachsener ausreichend Möglichkeiten sich im Wasser bei unseren Aqua-Fitness-Kursen oder an Land in unserem Gymnastikraum sportlich zu entfalten.

Weitere Infos zu unseren Kursen finden Sie auch in unserem aktuellen Kursprogramm. Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich (per Anmeldekarte, E-Mail an kurse@wsc-lindlar.de oder über das Anmeldeformular).

 

Kursleiter

 

Intensivschwimmkurse in den Osterferien 2020

Grundkurs Schwimmen lernen (für Kinder ab 4 ½ Jahren)
Bewegungserfahrungen in der neuen Umgebung „Wasser“ sind bereits im frühen Kindesalter möglich und sinnvoll. Auf Grund der körperlichen und motorischen Entwicklung in diesem Alter machen die Kinder rasche Fortschritte und bewegen sich mit zunehmender Sicherheit im Wasser. Für die Kinder ist es spannend mit unseren erfahrenen Schwimmlehrern / innen das Abenteuer „Wasser“ zu erkunden. Spielerisch werden die Grundfertigkeiten Tauchen, Springen, Gleiten und Ausatmen in das Wasser erlernt. Ziel dieses Kurses sind folgende Fähigkeiten: alleine mit Poolnoodle in Bauch- und Rückenlage schwimmen das Gesicht auf das Wasser legen, einen Ring im Lehrschwimmbecken heraufholen und mit Noodle vom Beckenrand im Lehrschwimmbecken springen. Kinder, die diesen Kurs erfolgreich absolviert haben, werden einen leichten Start beim „Aufbaukurs Schwimmen lernen“ haben.
Kurs – Nr.: 1136-20
Kursgebühr: 49,- EUR (inkl. Eintritt), 7 UE (50 min)
täglich: 09:00 – 09:50 Uhr
Termine: 06.04., 07.04., 08.04., 09.04., 14.04., 15.04., 16.04.

Aufbaukurs Schwimmen lernen (für Kinder ab 5 Jahren)
Im Alter von 5 bis 6 Jahren sind ideale Voraussetzungen gegeben, um Schwimmen zu lernen. Nachdem sich die Kinder durch gemeinsames Spielen und Bewegen an den sicheren Umgang mit dem Wasser gewöhnt haben, werden die elementaren Schwimmbewegungen erlernt. Gerade im Vorschulalter machen die Kinder auf Grund ihrer motorischen Entwicklung große Fortschritte. Ziel ist es, mit Spiel und Spaß die Schwimmbewegungen in der Grobform zu erlernen. Kinder, die diesen Kurs besuchen möchten, sollten schon Vorerfahrung im Umgang mit Wasser mitbringen. Dafür gibt es unseren „Grundkurs Schwimmen lernen“. Kinder, die eine gute Wassergewöhnung hatten, könnten schon nach einem Aufbaukurs das Bobby-Abzeichen oder sogar das Seepferdchenabzeichen ablegen. Dieser Kurs findet überwiegend im grossen Becken statt.
Kurs – Nr.: 1228-20
Kursgebühr: 49,- EUR (inkl. Eintritt), 7 UE (50 min)
täglich: 10:00 – 10:50 Uhr
Termine: 06.04., 07.04., 08.04., 09.04., 14.04., 15.04., 16.04.

Aufbaukurs Schwimmen lernen in Kleingruppen (für Kinder ab 5 Jahren)
Im Alter von 5 bis 6 Jahren sind ideale Voraussetzungen gegeben, um Schwimmen zu lernen. Nachdem sich die Kinder durch gemeinsames Spielen und Bewegen an den sicheren Umgang mit dem Wasser gewöhnt haben, werden die elementaren Schwimmbewegungen erlernt. Gerade im Vorschulalter machen die Kinder auf Grund ihrer motorischen Entwicklung große Fortschritte. Ziel ist es, mit Spiel und Spaß die Schwimmbewegungen in der Grobform zu erlernen. Kinder, die diesen Kurs besuchen möchten, sollten schon Vorerfahrung im Umgang mit Wasser mitbringen. Dafür gibt es unseren „Grundkurs Schwimmen lernen“. Kinder, die eine gute Wassergewöhnung hatten, könnten schon nach einem Aufbaukurs das Bobby-Abzeichen oder sogar das Seepferdchenabzeichen ablegen. Durch eine maximale Gruppengröße von 5 Kindern kann jedes Kind individuell gefördert werden. Dieser Kurs findet überwiegend im grossen Becken statt.
Kurs – Nr.: A36-20
Kursgebühr: 49,- EUR (inkl. Eintritt), 7 UE (45 min)
täglich: 10:00 – 10:45 Uhr
Termine: 06.04., 07.04., 08.04., 09.04., 14.04., 15.04., 16.04.

Schwimmen lernen für Fortgeschrittene Stufe 1 (Bronze)
Durch zielgerichtetes Üben wird die Schwimmfähigkeit gefestigt, um die Anforderungen für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen Bronze zu erreichen. Besonders nach den ersten Schwimmerfolgen ist es für das Kind wichtig, ein sicheres Gefühl und mehr Ausdauer beim Schwimmen zu entwickeln. Voraussetzung ist die abgelegte Seepferdchenprüfung.
Kurs – Nr.: 1903-20
Kursgebühr: 49,- EUR (inkl. Eintritt), 7 UE (50 min)
täglich: 08:00 – 08:50 Uhr
Termine: 06.04., 07.04., 08.04., 09.04., 14.04., 15.04., 16.04.
Kurs – Nr.: 1904-20
Kursgebühr: 49,- EUR (inkl. Eintritt), 7 UE (50 min)
täglich: 09:00 – 09:50 Uhr
Termine: 06.04., 07.04., 08.04., 09.04., 14.04., 15.04., 16.04.

Schwimmen lernen für Fortgeschrittene Stufe 2 (Silber), Stufe 3 (Gold)
Durch zielgerichtetes Üben wird die Schwimmtechnik verbessert und gefestigt, um die Anforderungen für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen Silber, Gold bzw. den Juniorretter zu erreichen. Voraussetzung ist das Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Bronze (für Silber), Silber (für Gold) bzw. Gold (für den Juniorretter). Kinder, die das Juniorretter-Abzeichen anstreben, sollten mind. 10 Jahre alt sein.
Kurs – Nr.: 2009-20
Kursgebühr: 49,- EUR (inkl. Eintritt), 7 UE (50 min)
täglich: 09:00 – 09:50 Uhr
Termine: 06.04., 07.04., 08.04., 09.04., 14.04., 15.04., 16.04.

Wählen Sie den gewünschten Kurs ganz einfach im Anmeldeformular aus, machen Sie Ihre persönlichen Angaben und senden das Formular ab.

 

Schwimmkurse

Wir sind eine zertifizierte Schwimmschule! „Schwimm Gut.“

„SchwimmGut“ ist eine gemeinsame Initiative von Schwimmverbänden, dem auch der Schwimm- verband NRW angehört und der den antragstellenden Vereinen nach Erfüllung aller notwendigen Kriterien dieses Zertifikat verleiht. Das Label unterstützt den organisierten Schwimmsport und soll Interessierten die Suche nach hochwertigen, vereinsgebundenen Schwimmausbildungsangeboten erleichtern.

Der WSC Lindlar erfüllt alle erforderlichen Kriterien, wie zum Beispiel die Mitgliedschaft im Landesschwimmverband, qualifizierte Trainer mit einer Trainer C Lizenz Schwimmen, regelmäßig fortgebildete Übungsleiter, kleine Teilnehmerzahlen in den Schwimmgruppen oder eine planmäßige und zielgerichtete Schwimmausbildung, die regelmäßig überprüft und dokumentiert wird.

Darüber hinaus ist es uns wichtig hervorzuheben, dass alle Übungsleiter, Kursleiter und Helfer, zusätzlich zu ihren Qualifikationen, im Besitz einer aktuellen Bescheinigung zur Rettungsfähigkeit sind, die alle zwei Jahre erneuert wird.

Nach unserer Zertifizierung im Dezember 2017 wurde dem WSC nach der Hospitation eines Vertreters des Schwimmverbandes NRW bei unseren Schwimmerlernungskursen im November 2019 die Rezertifizierung des Prädikats „Schwimm-Gut“ ausgestellt.

Beim Anfängerschwimmen beginnt die Schwimmausbildung für Kinder mit einer umfangreichen Phase der Wassergewöhnung und -bewältigung. Bereits hier werden die Grundlagen für das spätere Technikerlernen gelegt. Von außen betrachtet mag dieses häufig den Eindruck des Spielens im Wasser erwecken. Diese Übungen stellen aber spielerische, zielgerichtete Maßnahmen dar, um Grundbewegungen und Verhaltensmuster im Wasser zu schaffen. Die hier erlernten Fähigkeiten wie Tauchen, Springen und Gleiten sind die Basis für eine breite Entwicklung im Schwimmen. Das passiert in unserem „Grundkurs Schwimmen lernen“. Beim Anfängerschwimmen werden natürliche Bewegungen bevorzugt, die der kindlichen Motorik nahe kommen. Der Wechselbeinschlag (bekannt vom Kraul- und Rückenschwimmen) ähnelt der kindlichen Fortbewegung an Land. Daher lernen die Kinder das Schwimmen mit dem Wechselbeinschlag (in Bauch- und Rückenlage). Es geht dabei um die Vielfältigkeit der Bewegungen und das von einer bestimmten Schwimmtechnik unabhängige „Sich-Fortbewegen-Können“ im Wasser. Kindgerechte Übungen erleichtern den Kindern den Lernprozess und die Verständlichkeit der Bewegungsaufgaben. Wir kombinieren in unseren Schwimmkursen den Wechselbeinschlag mit der Armbewegung des Brustschwimmens. Diese Art der Schwimmerlernung bietet beste Voraussetzungen für das korrekte Erlernen weiterer Schwimmtechniken.

Die Schwimmkurse finden grundsätzlich ohne ein Elternteil statt. Wenn das Parkbad zu Kurszeiten öffentlichen Badebetrieb anbietet, können Sie als Elternteil als zahlender Badegast das Parkbad nutzen. Hat das Parkbad zu Kurszeiten keinen öffentlichen Badebetrieb, benutzen Sie bitte den Eingang am Sportstudio. Bitte bringen Sie Ihr Kind bis in die Sammelumkleidekabinen. Dort werden die Kinder vom jeweiligen Kursleiter zum Kursbeginn abgeholt. Nach Ende der Kursstunde bringt der Kursleiter die Kinder zu den Duschen beziehungsweise in die Sammelumkleidekabinen.

Technik-Schwimmkurs für Erwachsene

Der Technik-Kurs bietet engagierten Schwimmern und Schwimmerinnen und solchen, die es gerne werden möchten, die Möglichkeit die vier Schwimmarten (Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul) von Grund auf korrekt zu lernen und zu verbessern. Besonders in den Grundlagen der Schwimmarten werden oft Fehler gemacht, die eine ökonomische Schwimmbewegung erschweren. Außerdem wird an der Verbesserung der allgemeinen Ausdauer gearbeitet. Interessant ist dieser Kurs auch für Personen, die sich auf einen Schwimmeignungstest (z.B. Sporthochschule Köln oder Polizeiausbildung) vorbereiten möchten. Voraussetzung für diesen Kurs ist das sichere Schwimmen im Sportbecken.

Grundkurs Schwimmen lernen (für Kinder ab 4 1⁄2 Jahren)

Bewegungserfahrungen in der neuen Umgebung „Wasser“ sind bereits im frühen Kindesalter möglich und sinnvoll. Auf Grund der körperlichen und motorischen Entwicklung in diesem Alter machen die Kinder rasche Fortschritte und bewegen sich mit zunehmender Sicherheit im Wasser. Für die Kinder ist es spannend mit unseren erfahrenen Schwimmlehrern /innen das Abenteuer „Wasser“ zu erkunden. Spielerisch werden die Grundfertigkeiten Tauchen, Springen, Gleiten und Ausatmen in das Wasser erlernt. Ziel dieses Kurses sind folgende Fähigkeiten: alleine mit Poolnoodle in Bauch- und Rückenlage schwimmen das Gesicht auf das Wasser legen, einen Ring im Lehrschwimmbecken heraufholen und mit Noodle vom Beckenrand im Lehrschwimmbecken springen. Kinder, die diesen Kurs erfolgreich absolviert haben, werden einen leichten Start beim „Aufbaukurs Schwimmen lernen“ haben.

Grundkurs Schwimmen lernen in Kleingruppen (für Kinder ab 4 1⁄2 Jahren)

Bewegungserfahrungen in der neuen Umgebung „Wasser“ sind bereits im frühen Kindesalter möglich und sinnvoll. Auf Grund der körperlichen und motorischen Entwicklung in diesem Alter machen die Kinder rasche Fortschritte und bewegen sich mit zunehmender Sicherheit im Wasser. Für die Kinder ist es spannend mit unseren erfahrenen Schwimmlehrern/innen das Abenteuer „Wasser“ zu erkunden. Spielerisch werden die Grundfertigkeiten Tauchen, Springen, Gleiten und Ausatmen in das Wasser erlernt. Ziel dieses Kurses sind folgende Fähigkeiten: alleine mit Poolnoodle in Bauch- und Rückenlage schwimmen, das Gesicht auf das Wasser legen, einen Ring im Lehrschwimmbecken heraufholen und mit Noodle vom Beckenrand im Lehrschwimmbecken springen. Kinder, die diesen Kurs erfolgreich absolviert haben, werden einen leichten Start beim „Aufbaukurs Schwimmen lernen“ haben. Durch eine maximale Gruppengröße von 5 Kindern kann jedes Kind individuell gefördert werden.

Aufbaukurs Schwimmen lernen (für Kinder ab 5 Jahren)

Im Alter von 5 bis 6 Jahren sind ideale Voraussetzungen gegeben, um Schwimmen zu lernen. Nachdem sich die Kinder durch gemeinsames Spielen und Bewegen an den sicheren Umgang mit dem Wasser gewöhnt haben, werden die elementaren Schwimmbewegungen erlernt. Gerade im Vorschulalter machen die Kinder auf Grund ihrer motorischen Entwicklung große Fortschritte. Ziel ist es, mit Spiel und Spaß die Schwimmbewegungen in der Grobform zu erlernen. Kinder, die diesen Kurs besuchen möchten, sollten schon Vorerfahrung im Umgang mit Wasser mitbringen. Dafür gibt es unseren „Grundkurs Schwimmen lernen“. Kinder, die eine gute Wassergewöhnung hatten, könnten schon nach einem Aufbaukurs das Bobby-Abzeichen oder sogar das Seepferdchenabzeichen ablegen. Dieser Kurs findet überwiegend im grossen Becken statt.

Aufbaukurs Schwimmen lernen in Kleingruppen (für Kinder ab 5 Jahren)

Im Alter von 5 bis 6 Jahren sind ideale Voraussetzungen gegeben, um Schwimmen zu lernen. Nachdem sich die Kinder durch gemeinsames Spielen und Bewegen an den sicheren Umgang mit dem Wasser gewöhnt haben, werden die elementaren Schwimmbewegungen erlernt. Gerade im Vorschulalter machen die Kinder auf Grund ihrer motorischen Entwicklung große Fortschritte. Ziel ist es, mit Spiel und Spaß die Schwimmbewegungen in der Grobform zu erlernen. Kinder, die diesen Kurs besuchen möchten, sollten schon Vorerfahrung im Umgang mit Wasser mitbringen. Dafür gibt es unseren „Grundkurs Schwimmen lernen“. Kinder, die eine gute Wassergewöhnung hatten, könnten schon nach einem Aufbaukurs das Bobby-Abzeichen oder sogar das Seepferdchenabzeichen ablegen. Durch eine maximale Gruppengröße von 5 Kindern kann jedes Kind individuell gefördert werden. Dieser Kurs findet überwiegend im grossen Becken statt.

Schwimmen lernen für Fortgeschrittene Stufe 1 (Bronze)

Durch zielgerichtetes Üben wird die Schwimmfähigkeit gefestigt, um die Anforderungen für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen Bronze zu erreichen. Besonders nach den ersten Schwimmerfolgen ist es für das Kind wichtig, ein sicheres Gefühl und mehr Ausdauer beim Schwimmen zu entwickeln. Voraussetzung ist die abgelegte Seepferdchenprüfung.

Schwimmen lernen für Fortgeschrittene Stufe 2 (Silber) + 3 (Gold)

Durch zielgerichtetes Üben wird die Schwimmtechnik verbessert und gefestigt, um die Anforderungen für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen Silber und Gold zu erreichen. Voraussetzung ist das Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Bronze bzw. Silber.

Hinweis: Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich (per Anmeldekarte, Anmeldeformular oder E-Mail an kurse@wsc-lindlar.de).

 

Säuglingsschwimmen

Unser Säuglingsschwimmen ist ein fachlich angeleitetes Eltern-Kind-Bewegungsprogramm in stehtiefem 33° Grad warmen Wasser, nach dem in spielerischer Atmosphäre in Gruppen unterrichtet wird. Der auf Frühstimulation ausgerichtete Unterricht und die gleichzeitige fachliche Betreuung charakterisieren das beabsichtigte und bewusste Handeln der Eltern mit dem Säugling. Die Eltern selbst nehmen aktiv am Unterricht teil, um den Säugling mit den Händen zu unterstützen und seinen Kopf oberhalb der Wasseroberfläche zum Atmen zu sichern. Das mögliche Einstiegsalter beginnt ab der 8. Woche. Dieser Zeitpunkt ist für den Beginn deshalb vorteilhaft, weil sich in den ersten sechs Lebensmonaten die Hirnreifung am deutlichsten vollzieht, die Bindung an die Bezugsperson, bezogen auf das Urvertrauen stattfindet und die Reflexschwimmbewegungen am deutlichsten sind. Aber auch ein späterer Schwimmbeginn ist möglich. Das Säuglingsschwimmen intensiviert ganz bewusst die Eltern-Kind-Beziehung und fördert durch frühzeitigen Kontakt zu Gleichaltrigen die kindliche Entwicklung, insbesondere hinsichtlich der Persönlichkeit, der Sozialisation sowie der Motorik. Darüber hinaus bildet die positive Einstellung des Kindes zum Wasser und der Grad seiner Wasservertrautheit die Basis für die Freude an und im Umgang mit dem Wasser. Sie setzt sich fort im späteren Interesse am Schwimmen lernen.

Zum Schluss noch einige Sätze zum Begriff des „Säuglingsschwimmens“. Alles, was die Kinder bis ca. Ende des 2. Lebensjahrs im Wasser erfahren, hat mit „Schwimmen“ im eigentlichen Sinne wenig zu tun. Kommen Sie bitte nicht mit der Erwartung, dass das Kind mit ein oder zwei Jahren schwimmen kann. Das Hauptziel ist, den Säugling in zuwendungsreicher, liebevoller Atmosphäre und in spielerischer Form an das Wasser zu gewöhnen. Eine sportliche Schwimmtechnik kann ein Kind erst später lernen, wenn es eine hinreichende kognitive, körperliche und motorische Reife besitzt.

Hinweis: Beim Säuglingsschwimmen können maximal zwei Personen das Kind begleiten. Ab sofort darf nur noch der für diesen Kurs zur Verfügung gestellte Bereich des Lehrschwimmbeckens genutzt werden. Auch außerhalb der Kurszeit ist das Nutzen anderer Bereiche des Parkbades nicht mehr gestattet. Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich (per Anmeldekarte, Anmeldeformular oder E-Mail an kurse@wsc-lindlar.de). Ein Einstieg in einen laufenden Kurs ist für neue Kursteilnehmer/innen jederzeit möglich, die Kursgebühr wird in diesem Fall anteilig berechnet. Die Höhe der Kursgebühr richtet sich nach der Anzahl der Unterrichtseinheiten (UE) und der Länge des Kurses.

 

Fitnesskurse im Wasser

Probieren Sie aus, wie effektiv dieses Ganzkörpertraining ist und wieviel Spaß Sie dabei haben werden. Für schwangere Frauen bieten wir einen gesonderten Kurs an (Aqua-Fitness für Schwangere).

Aqua-Power (max. 15 Teilnehmer)

Ein Ganzkörpertraining im Wasser mit unterschiedlichem Geräteeinsatz und Musik, bei dem die Muskeln gekräftigt, die Ausdauer und Kraft verbessert werden. Das Ganzkörpertraining schont durch den Auftrieb des Körpers im Wasser Wirbelsäule, Bänder, Gelenke und Sehnen, und der Stoffwechsel wird auch noch kräftig angekurbelt. Der Druck und die Massagewirkung des Wassers auf Venen und Lymphbahnen intensiviert den Rückfluss des Blutes zum Herzen – die Durchblutung des Körpers wird verbessert, und die Muskeln werden gekräftigt und gestrafft.

Aqua-Hydro-Power (max. 15 Teilnehmer)

Ein Ganzkörpertraining für fortgeschrittene Teilnehmer/innen, die beispielsweise Erfahrung im Aqua-Fitness oder Aqua-Power und eine gute Ausdauer haben. Die Intensität der Belastung wird im Vergleich zum Aqua-Power Kurs gesteigert. Das Training findet über- wiegend im Tiefwasser mit unterschiedlichem Geräteeinsatz und Musik statt. Hierbei werden die Muskeln gekräftigt, die Ausdauer und Kraft verbessert. Das Ganzkörper- training schont durch den Auftrieb des Körpers Wirbelsäule, Bänder, Gelenke und Sehnen und der Stoffwechsel wird auch noch kräftig angekurbelt. Der Druck und die Massagewirkung des Wassers auf Venen und Lymphbahnen intensiviert den Rückfluss des Blutes zum Herzen – die Durchblutung des Körpers wird verbessert und die Muskeln werden gekräftigt und gestrafft.

Aqua-Fitness (max. 15 Teilnehmer)

Ein Figur- und Fitnesstraining im Wasser mit unterschiedlichem Geräteeinsatz und Musik ver- bindet die hervorragende Möglichkeit eines gesundheitsfördernden Herz-Kreislauf-Trainings und die Straffung und Kräftigung der großen Muskelpartien des Körpers bei fast voll- ständiger Gelenkentlastung. Der Auftrieb des Wassers schont die Bänder, Gelenke, Sehnen und Knochen. Ohne dass das Körpergewicht auf der Wirbelsäule lastet, wird die Musku- latur gelockert und aufgebaut. Die Massagewirkung des Wassers stärkt das Bindegewebe, die Haut wird gestrafft und Cellulitis bleibt auf der Strecke.

Aqua-Fitness für Schwangere

Ein Ganzkörpertraining mit unterschiedlichem Geräteeinsatz und Musik, bei dem die Muskeln gekräftigt, die Ausdauer und Kraft verbessert werden. Durch den Auftrieb des Wassers wird es für die Schwangere leichter sich zu bewegen und die Wirbelsäule, Bänder, Gelenke und Sehnen werden geschont. Außerdem wird der Stoffwechsel kräftigt angekurbelt. Der Druck und die Massagewirkung des Wassers auf Venen und Lymphbahnen intensivieren den Rückfluss des Blutes zum Herzen. Dadurch wird eingelagertes Wasser in den Beinen besser abtransportiert und die Durchblutung des Körpers wird verbessert, was wiederum auch für das Baby von Vorteil ist. Durch das Training entsteht für die Schwangere ein Wohlfühlmoment, der Körper fühlt sich leichter und gut durchblutet an. Das Training schließt mit einer kurzen Entspannungseinheit. Es richtet sich individuell nach dem Fitnessstand der werdenden Mütter.

Wassergymnastik im Flach- und Tiefwasser

Wasser ist das ideale Element um gelenkschonende Gymnastik, ganzheitlichen Muskelaufbau und ein Herz-Kreislauftraining hervorragend zu kombinieren. Gleichzeitig ist ein Training im Wasser Stress abbauend und entspannend. Alle Muskelgruppen werden auf wohltuende Weise gegen den Wasserwiderstand bewegt und somit gekräftigt. Dabei stehen die Aufrechterhaltung von Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit im Vordergrund. Durch den Auftrieb des Wassers spürt man nur etwa ein Sechstel seines Körpergewichts. Somit spricht diese Gymnastik besonders Personen an, die ihre Gelenke entlasten wollen, ohne auf Bewegung zu verzichten. Auch die geplagte Wirbelsäule wird im Wasser stark entlastet, aber gleichzeitig schonend trainiert. Positiv wirkt sich die Wassergymnastik auf unser Herz-Kreislauf-System und überschüssige Pfunde aus. Aber auch ohne besondere Trainingsziele macht Gymnastik im Wasser einfach Spaß, denn die Leichtigkeit und Geschmeidigkeit, mit der sich die Teilnehmer im Wasser bewegen, vermittelt ein wunderbares Körpergefühl.

Hinweis: Bei den Fitnesskursen im Wasser darf nur noch der für den jeweiligen Kurs zur Verfügung gestellte Bereich des Sportbeckens genutzt werden. Auch außerhalb der Kurszeit ist das Nutzen anderer Bereiche des Parkbades nicht mehr gestattet.

Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich (per Anmeldekarte, Anmeldeformular oder E-Mail an kurse@wsc-lindlar.de). Ein Einstieg in einen laufenden Kurs ist für neue Kursteilnehmer / innen jederzeit möglich, die Kursgebühr wird in diesem Fall anteilig berechnet. Die Höhe der Kursgebühr richtet sich nach der Anzahl der Unterrichtseinheiten (UE) und der Länge des Kurses.

 

Fitnesskurse an Land

Wenn Sie Spaß an der Bewegung haben, fit bleiben möchten oder Ihrem Körper etwas Gutes tun möchten, sind Sie bei unseren Fitnesskursen an Land genau richtig. Angefangen bei den ruhigeren Kursen wie Pilates oder Rückenfit bis hin zum dynamischen Step-Aerobic oder Aroha® finden Sie bei uns sicher einen für Sie passenden Sportkurs. Für Mütter bieten wir spezielle Kurse mit Babys an (Nordic-Walking mit Baby, Pilates mit Baby).

Hinweis: Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich (per Anmeldekarte, Anmeldeformular oder E-Mail an kurse@wsc-lindlar.de). Ein Einstieg in einen laufenden Kurs ist für neue Kursteilnehmer / innen jederzeit möglich, die Kursgebühr wird in diesem Fall anteilig berechnet. Die Höhe der Kursgebühr richtet sich nach der Anzahl der Unterrichtseinheiten (UE) und der Länge des Kurses. Sie haben in allen Kursen die Möglichkeit, die erste Kurseinheit als unverbindliche Probestunde wahrzunehmen. So können Sie die KursleiterInnen und unsere Räumlichkeiten kennen lernen. Die maximale Teilnehmerzahl liegt i. d. R. bei allen Kursen bei 15 Teilnehmern

Rückenfit

Einseitige Belastungen im Alltag und im Beruf, schlechte Haltung sowie Bewegungsmangel führen zur Abschwächung der Muskulatur und Schädigung der Wirbelsäule. Um dem vorzubeugen und entgegenzuwirken, werden gezielte Übungen zur Kräftigung der Hals-, Brust- und Lenden- wirbelsäulenmuskulatur durchgeführt. Anschließend darf die Entspannung natürlich nicht fehlen! Aufgrund der Vielfalt der sorgfältig ausgewählten Übungen eignet sich diese Stunde für jedermann ungeachtet vom Alter als Präventiv- / oder Rehabilitativmaßnahme.

Step-Aerobic & Bodyforming

Als besondere Aerobicform wird hier mit Hilfe von Steps das Herz-Kreislauf-System in Schwung gebracht. Bei dynamischer Musik wird mit Bewegungskombinationen die Ausdauer trainiert. Zusätzlich wird ein gezieltes Übungsprogramm für die Problemzonen (Oberschenkel, Hüfte, Gesäß, Bauch und Oberarme) durchgeführt.

Pilates

Pilates – die Kraft aus der Mitte – ist mehr als ein reines Körpertraining. Beim Pilates lernen die Muskeln das perfekte Zusammenspiel. Atmung und Haltung verbessern sich, der Körper wird straff, die Bewegung anmutig! Pilates-Übungen straffen die Körpermitte, den Bauch, den unteren Rücken und den Beckenboden – alles initiiert vom zentralen Kern, weitergeleitet in die restlichen Körperteile. Aufgrund der Vielfalt der Übungen ist Pilates für jedermann geeignet, ungeachtet vom Fitnesslevel. Nach dem Pilatestraining fühlen Sie sich erfrischt, entspannt, motiviert, mit Elan und im Einklang mit Ihrem Körper. Pilates eignet sich gut als Zusatztraining zum Tennis und Golf, da es die Körpermitte und den unteren Rücken stabilisiert.

Pilates für Mütter mit Babys

Durch dieses ganzheitliche Bewegungskonzept werden sanft die Tiefenmuskulatur und die Körpermitte gestärkt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Kräftigung des Beckenbodens und der Bauchmuskulatur. Dieser Kurs unterstützt die weitere Rückbildung, verhilft zu einer aufrechten beschwerdefreien Körperhaltung, zu einem flachen Bauch und einer schlanken Silhouette. Durch Mobilisationsübungen der Wirbelsäule und stärkenden Übungen der Körper- mitte wird der durch die Schwangerschaft und die Stillzeit stark belastete Rücken gestärkt.
Das ganzheitliche Training lässt einen – im turbulenten Alltag mit Kind – zu Ruhe und Gelassenheit zurückfinden. Babys bis zum Krabbelalter sind herzlich willkommen und können in das Training integriert werden. Die Rückbildung sollte möglichst abgeschlossen sein. Mit diesem Kurs sollte ca. 10 bis 12 Wochen nach der Entbindung begonnen werden.

Nordic Walking mit Baby

Die Geburt eines Kindes ist ein Wunder – aber auch sehr anstrengend!

Eine sanfte Möglichkeit zum Wiedereinstieg in den Sport bietet Nordic-Walking … sogar mit Baby! In diesem Kurs gehen wir ganz individuell auf die Bedürfnisse der Frauen nach Schwangerschaft und Geburt ein. Der Beckenboden wird durch die Anspannung der gesamten Körpermuskulatur gestärkt. Nacken-, Rücken- und Schulterprobleme werden behoben. Das Baby wird dabei im Trage- sitz, oder Tragetuch getragen.

Mit der richtig erlernten Technik ist Nordic-Walking ein sanfter, gelenkschonender Sport. Im Training achten wir auf eine aufrechte Körperhaltung, die den Bauch sichtbar und fühlbar straffer werden lässt. Der Körper kommt wieder in Form und die Teilnehmerinnen erlangen wieder eine gute Kondition.
Sport an der frischen Luft tut Körper und Seele gut und kann Wochenbettdepressionen vorbeu- gen. Die Kursstunden finden bei jedem Wetter draußen statt. Jedoch besteht die Möglichkeit, bei ganz schlechtem Wetter, den WSC-Raum zu nutzen.

Die Anmeldung ist ab der 10. – 12. Woche nach Entbindung möglich, sofern es Mutter und Kind gut geht. Nordic-Walking-Stöcke sind vorhanden! Tragesitz oder Tragetuch und wetterfeste Kleidung bitte mitbringen.

Faszien im Fokus

Faszien, auch Bindegewebe genannt, ist ein unsichtbares Netzwerk, welches unseren Körper durchzieht und alle Organe umhüllt. Das Training soll das Bindegewebe beleben und regenerieren, vital und geschmeidig halten, den Körper formen und zu mehr Beweglichkeit führen. Mit Hilfe einer festen Schaumrolle und Bällen wollen wir Verklebungen und Verkürzungen lösen und somit das allgemeine Wohlbefinden und den Trainingserfolg verbessern.

AROHA®

AROHA® ist ein ausdauerbetontes Training, bei dem große Muskelgruppen bei mittlerer Intensität be- wegt werden. AROHA® unterstützt das Herz-Kreislaufsystem, festigt und kräftigt Gesäß-, Oberschenkel- und Bauchmuskulatur, verbessert das Körpergefühl, die Balance und die Muskelflexibilität. Des Weiteren wird das Koordinationsvermögen optimiert und Muskel- verspannungen aufgelöst.

Ein optimal gelenkschonender Fettkiller. Die ständig wechselnden spannungsvollen und entspannenden Elemente, die verborgene Energien freisetzen, bereiten der Seele ein Wohlbefinden und führen zur inneren Ausgeglichenheit.

An diesem Kurs kann jede/jeder ohne Vorkenntnisse, in jedem Alter und Trainingszustand teilnehmen.

 

Anmeldung